5 Tipps zum AVGS Gutschein-Antrag

5 Tipps zum AVGS Gutschein-Antrag

Tipps AVGS Gutschein – So bekommst Du einen AVGS Gutschein. Praxiswissen vom ehemaligen Arbeitamtsmitarbeiter Markus Tonn. Erklärt von unserem VideoGraph und Gründer Joe.

Tipps AVGS Gutschein vom ehemaliger Arbeitsamtmitargeiter - TONNIKUM®

Meine 5 Tipps als ehemaliger Mitarbeiter der Agentur für Arbeit

  1. Stelle einen gut begründeten schriftlichen Antrag auf den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bei Deinem Arbeitsvermittler. (Ein Muster für einen Vermittlungsgutschein-Antragsschreiben findest Du in unserem Shop zum kostenlosen Download.)
  2. Sei achtsam im Gespräch mit Deinem Arbeitsvermittler: deute im Gespräch weder an, dass es klar ist Du Dich selbstständig machst noch das Du morgen schon das Gewerbe anmelden möchtest. Weise lieber darauf hin, was Dir zur erfolgreichen Gründung noch fehlt und dass Du die Unterstützung der Arbeitsagentur / vom Jobcenter bzw. eines professionellen Gründercoach benötigst. Das kann zum Beispiel für einen Businessplan sein, um den Gründungszuschuss, das Einstiegsgeld zu beantragen oder einen Vermieter oder eine Bank von Deiner Idee zu überzeugen.
  3. Frage Dich aus Sicht der Arbeitsagentur, weshalb diese Dich in die Selbstständigkeit mit Geld fördern soll, anstatt Dich ohne weiteres Geld auszugeben, in einen Job zu vermitteln zu können.
  4. Bleib gelassen und wertschätzend – Der Vermittlungsgutschein ist eine Ermessensleistung, das heisst Du hast keinen Anspruch auf den Vermittlungsgutschein. Sich mit Deinem Arbeitsvermittler in ein Streitgespräch zu verwickeln ist wenig zielführend. Besser ist es gut vorbereitete Argumente aus dem Mindset der Agentur für Arbeit gelassen vorzutragen und Deinem Arbeitsvermittler zu signalisieren, dass Du ihn als wichtigen Baustein Deiner Gründung, mit ins Boot holen möchtest.
  5. Geht beide als Gewinner aus dem Beantragungsgespräch heraus!

Solltest Du zur Vorbereitung auf das Beantragungsgespräch Unterstützung benötigen, so lasse uns dies einfach wissen. Gerne bereiten wir Dich kostenlos in einem Telefonat auf das Gespräch vor.

Das könnte Sich auch zu Tipps AVGS Gutschein interessieren

Gründungsberatung im Handwerk

Gründerseminare mit verschiedenen Themen

Existenzgründungsagentur in Deiner Nähe finden

Finanzierungsberatung mit öffentlichen Darlehen für Existenzgründer

Tipps AVGS Gutschein

AVGS Gründungscoaching-Module zum Erfolg

AVGS Gründungscoaching-Module im Überblick:

  1. Mindset
  2. Gründungsvorbereitung
  3. Gründungsformalitäten
  4. Du und Deine Geschäftsidee
  5. Businessplan Konzeptbeschreibung
  6. Businesssplan – Standortanalyse
  7. Businessplan Wettbewerbs- & Konkurrenzanalyse
  8. Businessplan für den Gründungszuschuss
  9. Businessplan Finanzplanung
  10. Fördermittel
  11. Marketing
  12. Vertrieb & Kundengewinnung
  13. Organisation
  14. Steuern & Recht
  15. Das Bankgespräch

FAQ AVGS

FAQ ⇒ Häufig gestellte Fragen zum AVGS Gründungscoaching

Was ist ein AVGS Coaching?

AVGS ist die Wunderwaffe, wenn es darum geht, Arbeitslose so zu fördern, damit diese beruflich wieder Fuß fassen. Eine Form einer AVGS geförderter Maßnahme ist das Gründungscoaching.

Was ist eine AVGS Maßnahme?

Eine AVGS Maßnahme ist eine Weiterbildungs- oder Coachingmaßnahme, die Arbeitslosen helfen soll, durch zusätzliche Qualifikation beruflich wieder Fuß zu fassen. Das AVGS steht dabei für das Förderinstrument, dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Wieviel muss ich zum AVGS Gründercoaching dazu zahlen?

Sobald die Agentur für Arbeit das Gründungscoaching bewilligt hat, ist es kostenlos für Arbeitslose. Der Gründungscoach rechnet direkt mit der Agentur für Arbeit ab, so dass Du nicht in Vorlage gehen musst.

Was kann mit einem AVGS gefördert werden?

Ein Coaching, wie Du einen Businessplan zum Beispiel für den Gründungszuschuss erstellst.
Auch kannst Du mit einem AVGS Coaching auf Rechte und Pflichten vorbereitet werden oder kaufmännische Defizite und anderes ausgeglichen werden.